Einzelberatung

Sie werden bei einer Firma letztendlich nur dann eine bAv erfolgreich umsetzen, wenn Sie die einzelnen Mitarbeiter beraten. Das dient auch der Sicherheit des Arbeitgebers, denn so kann er nachweisen, dass er allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wirklich eine bAv angeboten hat.

Wollen einzelne Mitarbeiter nicht an der bAv teilnehmen, dann sollten Sie sich einen solchen Verzicht schriftlich bestätigen lassen. Das schützt den Arbeitgeber vor möglichen Regreßansprüchen.

Wir bieten Ihnen ein Beratungstool bei dem die Mitarbeiter ganz konkret über die Versorgungslösungen ihres Arbeitgebers beraten werden. Über Schlüsselworte werden die Vorgaben der Firma geladen. So kann eine Falschberatung praktisch ausgeschlossen werden.

Dadurch reduziert sich Ihr Haftungsrisiko.

Info zur Lohnkostenstrukturierung

Workshop